Anne Overbeck

Anne Overbeck, M.A.

Historikerin, Amerikanistin, Ausstellungskuratorin

Stationen

Studium der Neueren und Neuesten Geschichte sowie der Amerikanistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Vanderbilt University und der Yale University. Magisterarbeit zum Zusammenspiel von internationaler Politik und amerikanischer Innenpolitik beim Rücktritt des ersten UN-Generalsekretärs Trygve Lie.

2008 bis 2009 wissenschaftliches Volontariat im LWL-Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Dortmund. Dabei Kuratorentätigkeit für die Ausstellung „Zwischenstand: Industriekultur zwischen Abriss und Denkmal“. Projektleitung der Ausstellung „Eiskalte Leidenschaft: Italienische Eismacher im Ruhrgebiet“. Entwicklung und Umsetzung ausstellungsbegleitender und kulturtouristischer Projekte, Betreuung von Publikationen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

2009 bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Referentin für EU-Projekte am Institut für Museumsforschung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Projektarbeit für die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund und das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte.

Ab September 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsstelle für deutsch-amerikanische Bildungsforschung der Universität Münster.

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Europäische Migrationsgeschichte, Amerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Wissenschaftsgeschichte

E-Mail

anne.overbeck (ät) dingedurchdenken.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.