Anne Wieland

Anne Wieland, M.A.

Volkskundlerin, Historikerin, Ethnologin, Ausstellungskuratorin

Stationen

Studium der Volkskunde, Mittelalterlichen und Neueren Geschichte sowie Ethnologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und der Københavns Universitet. Magisterarbeit zum Thema Weihnachten in der Anzeigenwerbung.

Von 2008 bis 2010 wissenschaftliches Volontariat im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum in Lage. Dabei Kuratorentätigkeit für die Ausstellungen „Varus und die Ziegel Roms“, „100 Jahre Beermann – Fotos aus der Betriebs- und Familiengeschichte“ sowie für eine Ausstellungseinheit der Ausstellung „Planet Westfalen“ des LWL-Freilichtmuseums Detmold. Entwicklung und Umsetzung ausstellungsbegleitender und kulturtouristischer Projekte, redaktionelle Betreuung von Publikationen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Mitarbeit bei einem Dokumentarfilmprojekt der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster über das Neusser Schützenfest. Projektarbeit für „Rheinstil – Büro für Kultur- und Eventmanagement“ zum Kölner und Aachener Krippenweg und für die Museumsinitiative in OWL e.V. zur Klosterkultur.

Seit 2010 Gesellschafterin von “dingedurchdenken. Projekte für Kultur und Wissenschaft”.

Seit 2014 Mitarbeiterin im Museum “Westfälische Salzwelten” in Bad Sassendorf.

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Ritual- und Brauchforschung, Alltagskultur des 19. und 20. Jahrhunderts, Sterben und Tod, Erzählforschung, Geschichte der Ziegelherstellung und Sozialgeschichte der Ziegler

E-Mail:

anne.wieland (ät) dingedurchdenken.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.