Zwischenstand

Projekt

Zwischenstand – Ruhrgebietsindustrie zwischen Abriss und Denkmal

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, 2008

Tätigkeit

Kuratierung der Ausstellung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Projektbeschreibung

Die Ausstellung präsentierte drei Industrieanlagen des Ruhrgebiets – die Zeche Wilhelmine Victoria in Gelsenkirchen, die Eisenhütte Schalker Verein sowie die Zeche Hannover in Bochum – in der Phase des Stillstands. Orte, an denen zuvor viele hundert Menschen arbeiteten, stehen leer, Fenster sind zerbrochen oder zugemauert, Mauern verfallen. Die insgesamt 60 Fotografien von Berthold Socha zeigen einen Reichtum an Formen und Strukturen, der den Orten auch in der Abbruchphase Würde verleiht.

Link zum Projekt







Die Kommentarfunktion ist geschlossen.